EP5

23.09.2015 - GAST: BANG-DOU HUANG

 

Bang-Dou Huang von der Tsinghua University, Haidian, Beijing, China wird mit einem China Stipendium bei Prof. Dr. Uwe Czarnetzki (Experimentalphysik V) vom 1. Oktober 2015 bis zum 30. Juni 2016 arbeiten. Bang-Dou Huang promoviert zur Zeit bei Prof. Yi-Kang Pu an der Tsinghua Universität in Peking, mit dem seit längerem eine enge Kollaboration besteht. Der sechsmonatige Aufenthalt ist durch Stipendium seine Heimatuniversität ermöglicht. Herr Huang untersucht die Ausbreitung von ns-gepulsten Ionisationswellen in dielektrischen Wellenleitern und hat dazu umfangreiche experimentelle Ausrüstung nach Bochum gebracht. Andererseits lernt er hier die Technik der elektrischen Feldmessung mittels Vierwellenmischung durch Zusammenarbeit mit Patrick Böhm kennen. Zudem arbeitet er mit Dr. Emile Carbon an ns-gepulsten Entladungen in Wasser. 

Tsinghua University